Schritt 1 Buchen

Schritt 1

 
Schritt 2

Schritt 2

 
Schritt 3: Ladekabel abziehen und mitnehmen

Schritt 3

 
 

 

1. Fahrzeug Buchen

Einfach auf unser Webseite einloggen und ein Fahrzeug zur gewünschten Zeit buchen.Sind Sie noch kein Mitglied bei Move About? Dann können Sie sich hier online registrieren .

 

 

2. Fahrzeug öffnen

Öffnen Sie das Auto indem Sie Ihre MOVE ABOUT Karte/ Führerschein Siegel an das Lesegerät an der Windschutzscheibe halten oder per Telefon & PIN das Fahrzeug öffnen. Der Zündschlüssel befindet sich im Fahrzeug.

 

 

3. Ladekabel abziehen und mitnehmen!

Ziehen Sie den Stecker sowohl von der Ladestation als auch von Fahrzeug und l egen Sie das Ladekabel in den Kofferraum des Fahrzeugs.  Zum Entriegeln des Kabels an der Ladestation müssen Sie sich dort identifizieren (Karte). Am Fahrzeug müssen Sie die "Öffnen"-Taste der Zentralverriegelung betätigen, um den Stecker abziehen zu können.

 
             
 
Schritt 4: Fahren

Schritt 4

 
Schritt 5: Im Falle eines Falles

Schritt 5 (Optional)

 
Schritt 6: Fahrzeug zurückgeben

Schritt 6:

 
 

 

4. Los geht’s!

Steigen Sie ein, schnallen Sie sich an, stecken Sie den Schlüssel in das Zündschloss und starten Sie!

 

 

5. Im Falle eines Falles

Einige unserer Fahrzeuge haben einen „Assist“ Knopf. Bei einer Panne Drücken Sie diesen Knopf für 6 Sekunden und Sie werden mit unser Hotline verbunden. Alternativ können Sie Move About auch unter +49 421 5665 423 erreichen.

 

 

6. Fahrzeug Rückgabe

Nehmen Sie alle Ihre persönlichen Sachen mit und stellen Sie sicher, dass Sie das Fahrzeug sauber hinterlassen. Schließen Sie das Fahrzeug wieder zum Laden an und verschließen Sie es mit Ihrer Move About Kundenkarte. Damit wird die Reservierung abgeschlossen und das Fahrzeug kann für den nächsten Kunden freigegeben werden.

 
             
 

 

Nutzungsbedingungen:

 

Sie müssen ein bestätigter Nutzer sein

 

Nur registrierte und bestätigte MOVE ABOUT Nutzer sind berechtigt Fahrzeuge zu buchen. Dabei muss der Nutzer mindestens volljährig sein und seit mindestens zwei Jahren im Besitz der für den jeweiligen Fahrzeugtyp benötigten Fahrerlaubnis sein. Denken Sie daran, dass Ihre persönliche MOVE ABOUTKarte bzw. Ihr Führerschein mit Siegel immer notwendig ist, um ein Fahrzeug zu entleihen und den Mietvorgang zu beenden.

 

Prüfen Sie das Fahrzeug vor Fahrtantritt

 

Wir bitten unsere Nutzer, das Fahrzeug vor Fahrtantritt auf Schäden oder Mängel zu überprüfen. Melden Sie Schäden oder Mängel, die nicht im Bordbuch verzeichnet sind, bevor Sie losfahren, um später nicht für fremde Schäden haften zu müssen.

 

Geben Sie das Fahrzeug an der gleichen Station ab

 

Fahrzeuge müssen stets an der gleichen Station wieder abgegeben werden, an der sie ausgeliehen wurden. Allerdings müssen Sie nicht den gleichen Parkplatz verwenden.

 

Geben Sie das Fahrzeug rechtzeitig ab

Um sicherzustellen, dass der nächste Kunde das Fahrzeug wie erwartet vorfindet, geben Sie es bitte innerhalb der gebuchten Frist zurück. Bei verspäteter Rückgabe fallen zusätzliche Gebühren für Sie an (siehe Tarifordnung).

Verspätung – Informieren Sie uns rechtzeitig

 

Sollten Sie ein Mal Ihr gebuchtes Fahrzeug länger als vorhergesehen benötigen rufen Sie uns bitte frühzeitig unsere an. Sollte von einer Verlängerung Ihrer Buchung keine nachfolgende Buchung betroffen sein, verlängern wir Ihre Buchung gerne zu den normalen Zeit- und Kilometerpreisen in Ihrem Tarif und der gebuchten Fahrzeugkategorie. Sollte eine nachfolgende Buchung betroffen sein, berechnen wir eine zusätzliche Gebühr von €15,00. Im Falle einer verspäteten Rückgabe ohne Verlängerung bzw. Mitteilung berechnen wir die doppelten Nutzungsgebühren sowie eine zusätzliche Gebühr in Höhe von €30,00.

 

Buchung stornieren oder verkürzen

 

Bis 24 Stunden vor Beginn der Buchung kann eine Stornierung bzw. Verkürzung kostenlos vorgenommen werden. Wenn dies weniger als 24 vor Buchungsbeginn geschieht berechnen wir 50% der Zeitkosten gemäß Ihres Tarifs und der gebuchten Fahrzeugkategorie. Nach Buchungsbeginn werden bei Stornierung bzw. Verkürzung der Anfangszeit 100% der Zeitgebühren berechnet. Eine Verkürzung einer bereits angefangenen Buchung ist möglich, wobei die verkürzte Zeit mit 40% berechnet wird. Die Stornierung bzw. Verkürzung einer Buchung ist sowohl über unsere Webseite als auch über unsere Hotline möglich. Bei Nutzung der Hotline fällt eine einmalige Gebühr von €1,00 an.

 

Maut, Parkplätze und Verkehrsverstöße

 

Gebühren fürs Parken oder die Benutzung von Straßen (Maut) sind vom Fahrzeugnutzer selbst zu tragen. Bußgelder bei Verkehrsverstößen werden dem Nutzer zzgl. einer Bearbeitungspauschalle von €10,00 in Rechnung gestellt.

 

Rauchen verboten

 

Es ist nicht erlaubt in MOVE ABOUT Fahrzeugen zu rauchen.

 

Tiere nicht erlaubt

 

Zum Schutz von Allergikern und aus Gründen der Hygiene ist es nicht gestattet Tiere inMOVE ABOUT Fahrzeugenzu transportieren.

 

Fahrzeuge bitte sauber halten

 

MOVE ABOUT reinigt alle Fahrzeuge regelmäßig innen und außen. Der nächste Nutzer wird es schätzen, wenn er das Fahrzeug sauber vorfindet.

 

Wartung und Service

 

Die anfallenden Wartungs- und Servicearbeiten an allen Fahrzeugen übernimmt MOVE ABOUT. Eine Ausnahme ist allerdings das Scheibenwischwasser. Sollte dieses einmal während einer Fahrt komplett verbraucht werden, sind Sie verpflichtet, es vor Rückgabe des Fahrzeuges wieder aufzufüllen. Dies beinhaltet im Winter auch geeignetes Frostschutzmittel.

 

Panne bzw. Unfall

 

Sollten Sie ein Mal eine Panne haben rufen Sie uns bitte unsere Hotline an. Unsere Mitarbeiter werden dann schnellst möglich eine Pannenhilfe organisieren und sich gegebenenfalls um eine Alternative für Ihr Fortkommen kümmern.

 

Wenn Sie während Ihrer Buchung einen Unfall haben, rufen Sie bitte immer die Polizei – auch bei geringen Schäden und unabhängig davon, wer Ihrer Meinung nach die Schuld trägt.

MOVE ABOUT übernimmt für Sie die Abwicklung des Schadens. Leiten Sie daher unbedingt die Unfallaufnahme der Polizei und den von Ihnen ausgefüllten Unfallbericht (den Vordruck finden Sie im Bordbuch)umgehend an uns weiter. Nach einem Unfall rufen Sie neben der Polizei auch immer schnellstmöglich uns an. Eine Weiterfahrt ist nur nach ausdrücklicher Zustimmung durch MOVE ABOUT zulässig. Wenn ein Unfallfahrzeug nicht mehr fahrtauglich ist, kümmern sich die Mitarbeiter um Ihr Weiterkommen und um Ersatz für mögliche Nachnutzer.

Neue MOVE ABOUT Karte/ Führerschein Siegel

Sollten Sie eine neue MOVE ABOUT Karte bzw. eine neues Führerscheinsigel benötigen (z. B. bei Verlust oder Beschädigung) erheben wir für die Ausstellung eine Gebühr von €20,00. Das neue Zugangsmedium kann telefonisch über unsere Hotline oder per E-Mail an info@move-about.de beantragt werden. Unsere kompletten Geschäftsbedingungen finden Sie hier.

Kraftstoffsparendes und lärmarmes Fahren

Trotz unserem Einsatz von Elektrofahrzeugen ist eine effiziente Fahrweise wichtig für den Schutz der Umwelt. Denn auch jede im Auto genutzte kWh Strom, die aus regenerativen Energiequellen gewonnen wurde, könnte auch an anderer Stelle sinnvoll eingesetzt werden. Um eine möglichst energiesparsame Fahrweise zu ermöglichen bieten alle Elektrofahrzeuge neben der Anzeige für die Höchstgeschwindigkeit eine Anzeige über die Leistungsaufname ("Power"). Beim Beschleunigen wird Leistung aufgenommen, der Zeiger etc. geht in der Regel nach rechts. Wird Energie zurückgewonnen, geht der Zeiger für die Leistungsaufnahme in den negativen Bereich, es wird Energie zurückgewonnen (Rekuperation, "Charge").

DSCF1094_web

Häufig gliedert sich die Energieanzeige in die Bereiche Leistungsaufnahme und Rekuperation (d.h. eine "negative" Anzeige der Leistungsaufnahme für Energie-Rückgewinnung). Ökonomische Fahrweise wird meistens grün dargestellt, währen hoher Energieverbrauch rot oder durch Symbole (große Kreise beim Nissan Leaf) dargestellt wird.

DSC_0051_web

Wird also eine energiesparsame Fahrweise angestrebt sollte möglichst im Bereich niedriger Leistungsaufnahme (Power) gefahren werden und oft die Rekuperation (die Rückgewinnung von Bewegungsenergie) genutzt werden. Dies wird erreicht, indem möglichst vorrausschauend gefahren wird und beispielsweise bei roten Ampeln möglichst frühzeitig vom Gas gegangen wird, um beim Ausrollen mit dem erzeugten Bremsmoment des Motors zu verzögern. Dabei kann Energie zurückgewonnen werden und dem Akku zugeführt wieder werden. Einige Fahrzeuge bieten Fahrstufen mit starker Rekuperation an. Beim Nissan Leaf und beim Mitsubishi electric Vehicle ist dies die Fahrstufe "B". Zudem kann eine "ECO"-Fahrzstufe eingeschaltet werden, bei der die Beschleunigung etwas gemäßigt wird (Taste "Eco" beim Nissan Leaf; Fahrstufe "C" beim Mitsubishi Electric Vehicle).Manche E-Autos, wie z.B. der Nissan Leaf oder der Smart ED, verfügen darüber hinaus über weitere Anzeigen die eine Aussage über den persönlichen, aktuellen Fahrstil machen. So bietet der Smart ED einen Balken mit einem Prozent-Wert ("ECO-Index oder Öko-Index) der darstellt, zu wieviel Prozent man ökologisch fährt. Maßvolles beschleunigen, fahren und ausrollen lassen, erhöhen den Index.

DSCF1095_web

Beim Nissan Leaf wird ein sog. "Eco-Tree" in Form eines Tannenbaumes im Display aufgebaut. Diese Anzeige informiert über die ökologische Fahrweise, je vollständiger der Baum gewachsen ist, desto sparsamer und umweltfreundlicher ist die persönliche Fahrweise. Es können bis zu 5 Eco-Trees während einer Fahrt "gepflanzt" werden.

DSC_0042_web

Insbesondere die umfangreich ausgestatteten Fahrzeuge der Kompaktklasse (VW E-Golf, Nissan Leaf u. ä.) bieten detaillierte Informationen über den Energieverbrauch.

DSC_0057_web

Da Elektrofahrzeuge sehr effizient mit der Energie umgehen (ca. 90% Wirkungsgrad), entsteht kaum Abwärme, anders als bei einem Verbrennungsmotor der mehr als 60% der eingesetzten Energie als Wärme durch den Kühler und den Auspuff ableiten muß (ca. 35% Wirkungsgrad). Damit Sie dennoch nicht frieren müssen, haben auch Elektrofahrzeuge Heizungen. Eine Sitz- und Lenkradheizung ist dabei aber effektiver als den gesamten Innenraum des Fahrzeugs zu wärmen, insbesondere wenn Sie häufig anhalten und aussteigen. Fast alle unserer Nissan Leaf verfügen daher über das Winterpaket mit Sitzheizung für die Vorder- und Rücksitze sowie über eine Lenkradheizung.

DSC_0050_web_schnitt

Neben den fahrzeugeigenen Hilfsmitteln zum ökologischen Fahren bieten viele Fahrschulen spezielle Trainings an um eine ökonomische und ökologische Fahrweise zu schulen. Wie kann ich möglichst lärmarm unterwegs sein? Durch unseren nahezu vollständigen Einsatz von Elektrofahrzeugen, leisten wir bereits einen großen Beitrag für eine geringere Lärmbelastung im städtischen Raum. Elektromotoren erzeugen anders als konventionelle Antriebe kaum eigene Geräusche, da kein Verbrennungsprozess für Lärm, Abgase und Vibrationen sorgt. Aus diesem Grund sind beim Betrieb von Elektrofahrzeugen in erster Linie die natürlichen Geräusche durch Fahrtwind und den Kontakt von Reifen zur Straße zu hören. Einige unserer Fahrzeuge verfügen allerdings über künstliche Fahrgeräusche bis zu einer Geschwindigkeit von etwa 30 km/h um Fußgänger in verkehrsberuhigten Zonen vor dem vorbeifahrenden Elektrofahrzeug zu warnen. Auf eine spezielle lärmarme Fahrweise ist neben der ökologischen Fahrweise also im normalen Betrieb weniger zu achten, da die Fahrzeuge selbst weniger Lärm emitieren. Sie sind jedoch nicht lautlos. Dennoch sollten Sie vermeiden, beim Aussteigen die Türen zu schlagen und sich insbesondere in den Abend- und Morgenstunden leise verhalten um Anwohner nicht zu stören.

 
     
 

Häufig gestellte Fragen (Frequently asked Questions = FAQ)

 
     
  1. Sind Elektroautos klimafreundlicher als Autos mit Verbrennungsmotor?  
     
     
 

1. Sind Elektroautos klimafreundlicher als Autos mit Verbrennungsmotor?

 
  Elektroautos sind in Ihrer Umweltwirkung so sauber, wie der Strom mit dem sie fahren. Eine Veröffentlichung des Bundesumweltministeriums (BMUB) "Wie Klimafreundlich sind Elektroautos?"( http://www.bmub.bund.de/fileadmin/Daten_BMU/Download_PDF/Verkehr/emob_klimabilanz_2015_bf.pdf ) belegt, daß Elektroautos die lediglich mit dem Strom aus dem Deutschen Strommix geladen werden, bereits umweltfreundlicher sind. Dies gilt sogar im Vergleich mit Benzin- und Dieselfahrzeugen die Spritspartechniken einsetzen ("Downsizing"). Da der Anteil der erneuerbaren Energien im Deutschen Stromnetz in den kommenden Jahren weiter steigen wird, wird auch das Fahren mit Elektroautos immer sauberer. Da die MOVE ABOUT Fahrzeuge mit zertifiziertem Ökostrom fahren, sind sie in jedem Fall sauberer mobil als vergleichbare Diesel und Benzinfahrzeuge.( zurück zu  FAQ )